Tipp: Sleep Low Strategie für den Leistungssprung

Wir von ultrasPORTS wünschen allen Startern des Tübinger Triathlons einen erfolgreichen und schönen Wettkampf. Wir stellen dir heute ein Konzept vor, das effektiv und einfach umsetzbar ist und mit dem du deine Zeiten durch einen gut trainierten Fettstoffwechsel verbessern kannst. Mit der Sleep Low Strategie wird der Fettstoffwechsel um über 300 % aktiviert. Du trainierst am späten Nachmittag bzw. abends und leerst so deine Glykogenspeicher. Nach dem Training nimmst du einen Eiweißshake ohne Zuckerzusatz und zusätzlich 6 g Arginin zu dir. Zu Hause isst du eine kohlenhydratarme Mahlzeit, also nur Gemüse mit Olivenöl, Butter und Gewürzen, Fisch, Eier, Nüsse, dunkle Schokolade und gehst mit niedrigen Kohlenhydratspeichern ins Bett. Morgens trinkst du eine Tasse Kaffee oder Grüntee und machst einen 60-minütigen lockeren Dauerlauf. Und danach kannst du ganz normal frühstücken.
Das Ergebnis: Schon nach dreimaliger Sleep Low Strategie wird sich deine Ausdauerleistungsfähigkeit entscheidend verbessert haben. Erklärt wird dieser Leistungseffekt mit einer Daueraktivierung des Fettstoffwechsels über die ganze Nacht. Diese Strategie sollte v.a. in der Vorbereitungsphase 3 mal pro Woche angewandt werden. In der Wettkampfphase dann noch einmal pro Woche.
 
Interessiert? Dann schau dir unserer Rezeptvorschläge an. Eiweißshakes und Arginin gibt es für alle Einheimischen bei Intersport Räpple und beim Tübinger Laufladen – oder bei ultra-sports.de
 
Rezeptvorschläge zum Download (PDF).
 
 
 

Zurück